VDDH e.V.
Verein Der Deutschen Hundebesitzer
www.vddh-ev.de
www.verein-der-deutschen-hundebesitzer.de
Fehler
  • JLIB_DATABASE_ERROR_FUNCTION_FAILED

AGB/Nutzungsbedingung

•Geltungsbereich
Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen regeln die vertraglichen Beziehungen zwischen dem “VDDH e.V.” (Vereinsregister: VRxxx), vertreten durch den Geschäftsführer Anastasius Mönks,  (nachfolgend: “VDDH” genannt) und dem jeweiligen Vertragspartner (nachfolgend: “Partner”).

•Mitgliedschaft
Die elektronische Registrierung auf der Webseite VDDH e.V. ist verbindlich. Nach der Registrung erhält der Partner auf dem Postwege die rechnung, die sofort zu begleichen ist.
Kursen und Veranstaltungen der Hundeschule sind kostenpflichtig. Der Partenr bestätigt seine Teilnahme dmit der seiner Unterschrift auf dem Anmeldeformular.

•Preise und Zahlung
1. Es gelten die aktuell gültigen Preise, die auf dem Anmeldeformular der Kurse und Veranstaltungen angegeben werden. Die Preisangaben auf der Homepage im Internet sind nur zur Information (Ausnahme: Preise zur elektronischen Regestrierung).
2. Die Kursgebühr kann in bar bezahlt oder über die Hundeschulkarte abgerechnet werden. Die Kursgebühr ist immer vor der ersten Übungsstunde in voller Höhe zu entrichten.
3. Die Kursgebühr kann an die in der Kursanmeldung angegebenen Bankverbindung überwiesen werden. Der komplette Betrag muss spätestens 7 Tage nach der Anmeldung und spätestens einen Tag vor Kursbeginn auf dem im Anmeldeformular angegebenen Konto eingegangen sein.
4. Entscheidet sich der Teilnehmer nach der ersten Übungsstunde, den Kurs nicht wahrzunehmen, kann er kostenfrei vom Vertrag zurücktreten.

•Inanspruchnahme der Dienstleistung und Anrechnung
Bei Gruppenkursen besteht kein Anspruch auf Ersatzleistung oder Rückerstattung, wenn der Partner gebuchte Kursstunden nicht in Anspruch nimmt. Im Einzelfall sind Ausnahmeregelungen (z.B. bei schwerer Erkrankung o. ä.) möglich.

•Haftung
Für alle Kurse, Einzelübungsstunden und Veranstaltungen gilt: Der VDDH übernimmt keine Haftung. Dies gilt auch für alle eingesetzten Trainer und Dozenten. Der VDDH haftet auch nicht für Schäden, die von Dritten und/ oder deren Hunden herbeigeführt werden.

Von diesem Haftungsausschuss sind nicht erfasst:

(a) die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verwenders beruhen.
(b) die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verwenders beruhen.

Insofern bleibt die Haftung aufrecht erhalten.

•Vorsorgepflicht
Die Teilnehmerin/ der Teilnehmer bestätigt mit der Anmeldung, dass der Hund mit dem sie/er den Kurs/Veranstaltung besucht, eine gültige Schutzimpfung besitzt und sie/er nur mit dem Hund zum Kurs/Veranstaltung kommt, wenn dieser auch gesund ist. Ebenso bescheinigt sie/er, dass der genannte Hund haftpflichtversichert ist. Mit der Unterschrift der Anmeldung erkennt sie/er die allgemeinen Geschäftsbedingungen des VDDH an.

•Überlassene Unterlagen
Die schriftlichen Unterlagen, die dem Teilnehmer im Verlauf der Kurse oder Veranstaltungen zur Verfügung gestellt werden, unterliegen dem Urheberrecht, d.h. sie dürfen nicht ohne Genehmigung des VDDH der zur Vervielfältigung genutzt werden.

•Ausfall von Kurs- oder Übungsstunden
1. Findet eine Übungsstunde oder Kurs nicht statt (z.B. Krankheit eines Trainers oder schlechte Wetterbedingungen), so wird diese Stunde nachgeholt.
2. Der VDDH behält sich das Recht vor, bei zu geringer Teilnehmerzahl einen Kurs – auch kurzfristig vor Beginn einer Stunde – abzusagen.

•Datenschutz
1. Sämtliche von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten (Anrede, Name, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Telefaxnummer, Bankverbindung, Kreditkartennummer) werden wir ausschließlich gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts erheben, verarbeiten und speichern.

2. Ihre personenbezogenen Daten, soweit diese für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten), werden ausschließlich zur Abwicklung der zwischen dem VDDH und Partner abgeschlossenen Verträge verwendet, etwa zur Zustellung von Waren an die von Ihnen angegebene Adresse. Eine darüber hinausgehende Nutzung Ihrer Bestandsdaten für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Angebote bedarf Ihrer Einwilligung, diese Sie mit der zustimmung dieser AGB bewilligen.

3. Ihre personenbezogenen Daten, welche erforderlich sind, um die Inanspruchnahme unserer Angebote zu ermöglichen und abzurechnen (Nutzungsdaten), werden zunächst ebenfalls ausschließlich zur Abwicklung der zwischen dem VDDH und Partner abgeschlossenen Verträge verwendet. Solche Nutzungsdaten sind insbesondere die Merkmale zu Ihrer Identifikation als Nutzer, Angaben über Beginn und Ende sowie über den Umfang der jeweiligen Nutzung und Angaben über die von Ihnen als Nutzer in Anspruch genommenen Telemedien. Solche Nutzungsdaten werden wir darüber hinaus für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Telemedien zur Erstellung von Nutzungsprofilen unter Verwendung von Pseudonymen verwenden.

•Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem und in Zusammenhang mit diesem Vertrag ist Krefeld. Die Anwendung von UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen.

•Salvatorische Klausel
1. Die Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieses Vertrages lässt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt.

2. Die Parteien sind verpflichtet, in gemeinsamer Abstimmung die unwirksame Bestimmung durch eine Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck dieses Vertrages am nächsten kommt. Entsprechendes gilt auch für eventuell auftretende Lücken des Vertrages.

3. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für eine Änderung des Schriftformerfordernisses selbst.